DocScape: Vollautomatisches Print-Publishing auf höchstem Niveau
DocScape: Vollautomatisches Print-Publishing auf höchstem Niveau
DocScape Logo

Projekte mit DocScape

Ausgewählte Referenzen auf Basis unserer Publishing-Lösung DocScape.

Haus der TechnikHaus der Technik – Ganzheitliche Lösung für Web und Print

Das Haus der Technik, kurz HDT, ist Deutschlands ältestes technisches Weiterbildungsinstitut und Außeninstitut der RWTH Aachen. Im Jahre 1927 gegründet, kooperiert das HDT mit den Universitäten Duisburg-Essen, Münster, Bonn, der TU Braunschweig und der Hochschule Bremerhaven. Das Angebot reicht von Lehrgängen, Seminaren und Tagungen bis hin zu kompletten berufsbegleitenden Studiengängen und E-Learning-Angeboten. Seit 2009 vergibt das HDT jährlich den Deutschen Weiterbildungspreis.

Das HDT legt großen Wert darauf, seine Veranstaltungen effizient und zielgerichtet zu bewerben. Vollautomatisch erzeugte Veranstaltungsdokumente und eine ansprechende Website mit einfacher Inhaltspflege sind heute fester Bestandteil eines komplexen Workflows. Zentrale Aufgabe war es, den Aufwand für die Pflege von Inhalten zu minimieren.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


tremco illbruckZwei, die sich gut ergänzen: imperia CMS und DocScape im Zusammenspiel bei tremco illbruck

tremco illbruck ist eine sehr erfolgreiche und international stark expandierende Unternehmensgruppe im Bereich Abdichtung und Witterungsschutz für die Bauindustrie. Unter den Produktmarken illbruck, TREMCO, Nullifire und PACTAN bietet der Hersteller eine umfangreiche Palette zuverlässiger Produkte und Leistungen an.

Angesichts der starken Internationalisierung des Geschäftes hatte sich tremco illbruck einem Rebranding unterzogen. Alle Dokumente müssem sich nun an dem Corporate Design des Unternehmens ausrichten. Für technische Datenblätter sollte eine zentrale Lösung diese CI-Konformität garantieren, aber auch den Verwaltungsaufwand minimieren. Und natürlich stand auch eine Beschleunigung des gesamten Printprozesses auf der Agenda.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


Camping WijzerCampingnavigator noch inspirierender: DocScape erweitert Einsatzspektrum des bedeutendsten niederländischen Campingführers

Das niederländische Unternehmen Wijzer Multi Media B.V. bringt seit über 30 Jahren mit seinem Campingnavigator (ehemals Kosmos Campingwijzer), Campinggäste und Campingplätze zusammen. Wijzer Multi Media ist seit 2007 eine Schwesterfirma von Viaselect Leisure Group. Verwurzelt im Campingmarkt und als Pionier beim Onlineverkauf von Urlaubsreisen gilt Wijzer Multi Media als einer der innovativsten und tonangebenden Anbieter im Online-Reisemarkt der Niederlande.

Seit 2009 produziert Wijzer Multi Media den Campingnavigator mit der vollautomatischen Publishing-Lösung Doc- Scape der QuinScape GmbH. Eingesetzt als Planungswerkzeug für Camper sowie als Marketinginstrument für Campingplatzbetreiber stellten sich mit der Zeit neue Anforderungen an den Campingnavigator. Deshalb wurde das DocScape-System von Grund auf neu entworfen.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


Haus der TechnikIndividuelle Veranstaltungs-Angebote werden vollautomatisch erstellt: Haus der Technik setzt auf Publikation mit DocScape

Das Haus der Technik e.V. (HDT) ist eines der größten technischen Weiterbildungsinstitutionen Deutschlands. 1927 wurde das HDT gegründet und war damit die erste Einrichtung für technischwissenschaftliche Fortbildung. Diese Vorreiterrolle ist nach wie vor Verpflichtung für das HDT und mitbestimmend für das Selbstverständnis hinsichtlich Qualität und Aktualität. Mit mehr als 5.000 Referenten und 750 Veranstaltungen pro Halbjahr ist der Redaktionsund Publikationsaufwand beträchtlich.

Für die Veranstaltungsplanung arbeiten die Mitarbeiter des HDT heute mit Referenten aus Hochschulen, Industrie, Ministerien, Wirtschaft und Verbänden an vielfältigen Standorten in Deutschland zusammen. Bislang wurden die Veranstaltungsdokumente – konkret die Halbjahresbände und Einzelflyer – nur teil-automatisiert erzeugt. Die Auflage alleine für die Halbjahresbände beträgt dabei bis zu 25.000 Exemplare.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


wolfcraftDie wolfcraft GmbH beschreitet neue Wege: Kataloge in 18 Sprachen vollautomatisch mit DocScape erzeugt

Die wolfcraft GmbH wurde im Jahre 1949 von dem gelernten Werkzeugmacher Robert Wolff gegründet und zählt damit zu den Mitbegründern der deutschen Heimwerker-Branche. Im Jahre 1961 wurde sodann der Markenname wolfcraft eingeführt und heute zählt das Kempenicher Familienunternehmen mit 450 Mitarbeitern in 16 Ländern zu den international führenden Anbietern für innovative Werkzeuge und Elektrowerkzeugzubehör. Mehr als 500 erteilte Patente belegen den Anspruch, die Werkzeuge und Geräte best ändig weiter zu entwickeln, um die Arbeiten der Nutzer zu erleichtern und die Qualität zu verbessern.

Der wirtschaftliche Erfolg von wolfcraft beruht nicht zuletzt auf leistungsfähigen internen Prozessen. So war mit der Einführung eines PIM-Systems auch die Erwartung verbunden, die Erstellung von Dokumenten möglichst weitgehend zu automatisieren. Mit diesem Ziel vor Augen, entschied sich wolfcraft für DocScape, um eine zu 100%-automatische Publikation der Kataloge und Listen aus Produktdaten zu gewährleisten.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


MosdorferDie Mosdorfer Gruppe setzt bei der Katalogproduktion auf DocScape

Die Mosdorfer Gruppe ist ein Eckpfeiler der KNILL Energy und strategischer Partner internationaler Energieversorgungsunternehmen. Bereits im 14. Jahrhundert wurde das seit 1712 unter dem Namen “Mosdorfer” tätige Unternehmen erstmals als Schmiede am Weizbach genannt. Bereits im 19. Jahrhundert war Mosdorfer ein international ausgerichtetes Unternehmen, das seine Produkte u. a. in die Türkei, Russland, Brasilien oder die USA exportierte. Seit 1949 entwickelte sich Mosdorfer zu einer elektrotechnischen Spezialfabrik als weltweiter Qualitätslieferant für die Infrastruktur für Stromübertragung und -verteilung auf der ganzen Welt.

Mosdorfer legt zentralen Wert auf die Qualität seiner Produkte und Prozesse. Vor diesem Hintergrund entschied sich das Unternehmen dazu, bei der Katalogproduktion auf DocScape und ein Redaktionssystem auf Basis von Intrexx zu setzen. Das Portal soll die aus einem ERP-System importierten Produktdaten um Bilder und Layoutinformationen ergänzen. Des Weiteren soll das Portal eine präzise Planung der Katalogstruktur ermöglichen und ein hohes Maß an Freiheit in Bezug auf die Zuordnung von Artikeln zu Kapiteln, die Reihenfolge der Kapitel und der Auswahl der Daten selbst bieten.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


epdEvangelischer Pressedienst epd produziert epd Publikationen mit DocScape

Mit seinen angeschlossenen Unternehmen ist GEP das multimediale Kompetenzzentrum für die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD). Eine wichtige Rolle spielen die Medien des Evangelischen Pressedienstes (epd). Der epd ist der zweitgrößte deutsche Pressedienst und kann auf eine über mehr als 100-jährige Geschichte als unabhängig arbeitende Nachrichtenagentur zurückblicken. Die epd-Zentralredaktion hat ihren Sitz in Frankfurt/Main und die epd-Landesdienste berichten von mehr als 30 Standorten in Deutschland. Unter dem Dach des epd erscheinen Fachdienste wie etwa epd medien, epd sozial, epd-Dokumentation, die epd-Zentralausgabe oder der epd Wochenspiegel. Die wichtigsten Kunden sind die Redaktionen von Presse, Funk, Fernsehen und Online-Diensten.

Die Zielsetzung des Projektes war ambitioniert: Mit Hilfe eines Agentursystems und von DocScape sollten alle Kommunikationskanäle zu Kunden CIkonform und termintreu bedient werden. Die Kommunikationsmuster (Veröffentlichungstermine, print/online und Direktkanal) sollten sich strikt an den Bedürfnissen der Fachdienste orientieren. Jeder Landesdienst sollte in der Lage sein, landesbezogene Varianten von Produkten auszuspielen.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


SiegeniaSIEGENIA-AUBI setzt bei der Erzeugung technischer Dokumente aus SAP auf die Vollautomatisierung mit DocScape

Die SIEGENIA-AUBI Gruppe ist ein international tätiges Unternehmen, das unter dem Motto „Solutions Inside“ erfolgreich Lösungen für die Beschlagund Gebäudetechnik anbietet. Einen besonderen Wert legt SIEGENIA-AUBI auf die ständige Weiterentwicklung der Produkte und das Angebot ganzheitlicher Lösungen. Hervorgegangen ist SIEGENIA-AUBI im Jahre 2003 aus dem Traditionsunternehmen SIEGENIA- FRANK KG und der ehemaligen Krupp-Hoesch-Tochter AUBI Baubeschläge GmbH.

Für SIEGENIA-AUBI spielt die vielsprachige Marktkommunikation mit verschiedenen, komplexen und detailliert aufgebauten Produktdarstellungen eine zentrale Rolle. Neben unterschiedlichen Arten von Datenblättern - Anschlaganleitungen, Schautafeln, Einzelbauteilseiten und Profildatenblätter - erstellt das Unternehmen personalisierte Kundenflyer und Kataloge. Die Produktdaten und Bilder stehen im SAP-System zur Verfügung.SIEGENIA-AUBI hat sich angesichts des Aufwands und der Begrenzung einer templatebasierten Produktion dafür entschieden, Datenblätter vollautomatisch zu erzeugen.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


MEYLEDas richtige Autoteil unter Tausenden finden – Wulf Gaertner Autoparts AG realisiert besonders servicefreundliche Kataloge mit DocScape

Wulf Gaertner Autoparts fertigt für den freien Teilemarkt seit 1995 unter dem Markennamen MEYLE eigene, hochwertige und auf Qualität geprüfte Ersatzteile für PKW, Transporter und Nutzfahrzeuge. Darunter das im Vergleich zu Originalersatzteilen technisch optimierte MEYLE-HD-Premiumsortiment. Der Vertrieb erfolgt über den Großhandel in 120 Ländern auf allen Kontinenten.

17.000 Artikel umfasst das Gesamtsortiment mit komplexen Informationen zur Verbauposition im Fahrzeug, MEYLEArtikelnummern und Zuordnungssystematiken der Originalteilehersteller. Daher legt der Ersatzteilhersteller aus Hamburg großen Wert auf eine Produktkommunikation, die Orientierung und Unterstützung bietet. Adressaten sind der Großhandel sowie die Werkstätten in den Absatzländern. Ihnen erleichtern ein Online-Katalog sowie gedruckte Kataloge in der Landessprache das Auffinden passender Autoteile mit einer spezifischen Informationsaufbereitung und einem Design, das den Benutzer leitet. Alle Informationen basieren auf einer zentralen, medienneutralen Produktdatenbank.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


DCCMehr Service für Camper: Deutscher Camping-Club automatisiert Katalogerstellung mit DocScape

Der DCC ist ein Zusammenschluss von Campern auf gemeinnütziger Basis. Er vertritt deren Interessen gegenüber Behörden und anderen Verbänden. In engem Kontakt mit den nationalen und internationalen Campingverbänden stellt sich der DCC in den Dienst der Völkerverständigung und fördert den Breitensport im Campingwesen.

Zentrales Informationsmedium des DCC ist ein nahezu 1.000 Seiten starkes Verzeichnis europäischer Campingplätze. Ergänzt werden die ausführlichen Beschreibungen der Campingplätze durch Informationen über Sonderpreise, ein FKK-Verzeichnis, werbliche Anzeigen und einen Campingplatzindex (Deutschland und Europa). Die Erstellung dieses umfangreichen Werkes erfolgte bislang in einem manuell geprägten, aufwändigen Prozess mit Hilfe eines herkömmlichen Layoutprogrammes.Um den Aufwand für die Katalogerstellung drastisch zu reduzieren, hat sich der DCC für die vollautomatische, also zu 100% datenbasierte Erzeugung entschieden.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


CampingWijzerVollautomatische Anzeigenplatzierung: Kosmos Campingwijzer revolutioniert Katalogerstellung mit DocScape

Der rund tausend Seiten starke Katalog Kosmos Campingwijzer zählt in den Niederlanden zu den bedeutendsten Campingführern. Mit sehr ausführlichen Informationen über mehr als 7.900 Campingplätze in Europa ist er seit 30 Jahren ein verlässliches und professionelles Nachschlagewerk für zu Hause und unterwegs. Ursprünglich wurde der Kosmos Compingwijzer von einem Familienunternehmen gleichen Namens produziert. Es ist seit 2007 eine Schwesterfirma von Vacanceselect. nl. Vacanceselect ist tief verwurzelt im Campingmarkt und gilt als Pionier beim Onlineverkauf von Urlaubsreisen. Als einer der ersten Reiseveranstalter führte Vacanceselect 1999 eine Bookingwebsite ein. Vacanceselect.nl etablierte sich als einer der innovativsten und tonangebenden Online-Reiseanbieter der Niederlande.

Mit der über Jahre gewachsenen Kompetenz erweiterte Vacanceselect.nl 2008 das Angebot für Anzeigenkunden um den Bereich Onlinemarketing. Die dafür neu geschaffene Datenbasis bildete gleichzeitig die Grundlage für die vollautomatische Produktion der Printmedien. Der kritische Punkt bei der automatisierten Printproduktion des Campingführers war die vollautomatische Platzierung der ca. 1000 Anzeigen unter Berücksichtigung von individuellen Kundenwünschen und Verlagsvorgaben.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


LUUPSDocScape, Kunst und die Liebe zur Stadt: LUUPS optimiert Gutscheinbücher für 26 Städte kreativ und vollautomatisch

LUUPS ist ein Kunstwort, kreiert vom 2005 in Dortmund gegründeten gleichnamigen Verlag. Die Förderung von Kunst und Kultur in der jeweiligen Stadt ist sein zentrales Anliegen. So steht LUUPS für eine Verbindung von Marketing und Kunst in einer visionären Geschäftsidee: Renommierten sowie unbekannten Künstlern gibt LUUPS Gelegenheit, sich in Gutscheinbüchern, online auf der LUUPS-Plattform oder bei Ausstellungen zu präsentieren. Zusätzlich gibt LUUPS 16 Songs örtlicher sowie teilweise internationaler Bands im Downloadbereich der LUUPS-Internetseite heraus und organisiert seit 2010 Science Slams in mehreren Städten.

Seit 2008 produziert LUUPS seine Gutscheinbücher mit DocScape. Besondere technische Herausforderungen waren dazu nicht zu lösen. Denn die Gutscheinbücher stellen eine idealtypische Anwendung dafür dar, wofür Doc- Scape gemacht ist: Die Anbindung der datenbankbasierten Publishing Software an das Customer Relationship Managementsystem des Verlags garantiert stets aktuelle Daten. Z. B. können neue Teilnehmer noch kurz vor Drucklegung aufgenommen werden. Mit zahlreichen Information wie Kontaktdaten erscheinen lokalisierte Einzelausgaben in einer Vielzahl von Städten im einheitlichen Layout.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


TransorientTransorient Touristik optimiert mit DocScape die Katalogproduktion

Nach dem Motto „Asien – leicht gemacht" entführt die Transorient Touristik GmbH mit Sitz in Hamburg ihre Kunden in die faszinierende Welt Südostasiens. Der Name Transorient steht seit 25 Jahren für Qualität mit einer ausgewogenen Auswahl an Hotels und Ferienanlagen in allen Kategorien, abwechslungsreiche Rundreisen und Ausflüge, eine kompetente und hilfsbereite Betreuung vor Ort sowie internationale Fluggesellschaften mit erstklassigem Ruf und entsprechendem Service. Alle Hotelanlagen werden persönlich von den Transorient-Mitarbeitern bzw. von den Partneragenturen vor Ort direkt ausgewählt. Dementsprechend fühlt sich Transorient verpflichtet, Interessenten hochwertige Kataloge und andere Informationen für die Reiseentscheidungen an die Hand zu geben.

Das Unternehmen entschloss sich, die Produktion seiner Publikationen zu automatisieren. Dazu muss ein Redaktionssytem realisiert werden, das speziell an die Anforderungen des Kunden angepasste Contentverwaltung ermöglicht und Standardkomponenten, die eine intuitive Produktionssteuerung ermöglichen. Hierzu gehören unter anderem eine Bildverwaltung, eine Planungskomponente sowie ein Templatedesigner.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


MANN+HUMMELMANN+HUMMEL erstellt mehrsprachige Kataloge mit DocScape vollautomatisch - nun auch für den chinesischen Markt

Unter der Vision "Leadership in Filtration" bedient MANN+HUMMEL mit 14.575 Mitarbeitern an über 50 Standorten auf allen Kontinenten den automobilen und industriellen Serien- und Ersatzteilemarkt. MANN+HUMMEL steht für über 70 Jahre Filtrationsgeschichte. Qualität, Service und Innovationskraft machen das Traditionsunternehmen zu einem gefragten Entwicklungspartner und Serienlieferant der internationalen Automobil- und Maschinenbauindustrie. Zum Produktportfolio für die Automobilindustrie gehören unter anderem Luftfilter-, Saug-, Flüssigkeitsfiltersysteme, Innenraumfilter, Kunststoffbauteile zum Sounddesign sowie Filterelemente für die Wartung von Kraftfahrzeugen. Für den Maschinenbau, die Verfahrenstechnik und industrielle Anwendungen umfasst das Produktportfolio Industrieund Membranfilter für die Wasserfiltration und Filteranlagen.

Die vielfältigen Produkte von MANN+HUMMEL für den Automotive Aftermarket werden branchengemäß in umfangreichen Katalogen - für die Marken MANN-FILTER, UNICO FILTER und Purolator - dargestellt. Dabei müssen die Forderungen des Corporate Design automatisch eingehalten werden. Tabelleninhalte sollen in bestimmten Spalten nicht ohne weiteres umbrochen, sondern optimal skaliert werden.

Wie QuinScape diese Herausforderung mithilfe von DocScape gelöst hat, können Sie hier nachlesen: pdf-16 Referenzblatt


Haben Sie Fragen zu den Referenzen? Oder sind Sie an weiteren Referenzen interessiert?
Sprechen Sie uns einfach an!

English (English)

 
zum Kontaktformular
Tel: 0231 / 533 831 0
info@docscape.de