DocScape: Vollautomatisches Print-Publishing auf höchstem Niveau
DocScape: Vollautomatisches Print-Publishing auf höchstem Niveau
DocScape Logo
 

Mehr Service für Camper auf Knopfdruck

Dortmund, 23.02.2013

Deutscher Camping-Club automatisiert Katalogerstellung mit DocScape

Mit dem aktuellen Jahresband 2013 seines europäischen Verzeichnisses von Campingplätzen realisierte der Deutsche Camping-Club e.V. (DCC) erstmals sein zentrales Informationsmedium vollautomatisch per Knopfdruck aus Daten. Der Katalog führt Informationen von rund 5.700 Campingplätzen in mehr als 30 Ländern sowie Werbeanzeigen auf, die rund 1000 Seiten zugeordnet sind. Die QuinScape GmbH vereinfachte den aufwändigen Produktionsprozess drastisch mit einer Automatisierungslösung auf Basis von DocScape. Die Databased-Publishing-Software DocScape ist eine vielfach bewährte Eigenentwicklung der QuinScape GmbH, mit der sich das Unternehmen als technologisch führend im Bereich des Database Publishing sieht. Ergänzt wird die Druckausleitung durch ein maßgeschneidertes Redaktionssystem für die Erfassung und Pflege der Campingplatz-Daten. Der so vereinfachte Produktionsprozess bringt nicht nur dem DCC weitere Vorteile. Änderungen, etwa bei den Anzeigen, können auch unmittelbar vor Drucklegung berücksichtigt werden und Kunden des DCC erhalten ein Mehr an zuverlässigen Informationen in höchster Druckqualität. Darüber informiert der Dortmunder IT-Dienstleiter QuinScape aus Anlass der kommenden Reise- und Touristikmessen Reise & Camping in Essen sowie der ITB in Berlin.

Der DCC ist ein Zusammenschluss von Campern auf gemeinnütziger Basis. Er vertritt deren Interessen gegenüber Behörden und anderen Verbänden. In engem Kontakt mit den nationalen und internationalen Campingverbänden stellt sich der DCC in den Dienst der Völkerverständigung und fördert den Breitensport im Campingwesen. Die Gründung des DCC geht zurück auf das Jahr 1948. Aus kleinen Anfängen heraus entwickelte sich der Verband zu einer starken Gemeinschaft. Bestand diese zunächst aus Zeltlern, so sind später die Caravaner und Wohnmobillisten und rund 30 kooperativ angeschlossene Verbände, wie der AvD, der ACE und der Deutsche Kanu-Verband hinzugekommen.

Die Herausforderung: Der Katalog europäischer Campingplätze

Zentrales Informationsmedium des DCC ist ein nahezu 1.000 Seiten starkes Verzeichnis europäischer Campingplätze. Ergänzt werden die ausführlichen Beschreibungen der Campingplätze durch Informationen über Sonderpreise, ein FKK-Verzeichnis, werbliche Anzeigen und einen Campingplatzindex (Deutschland und Europa). Die Erstellung dieses umfangreichen Werkes erfolgte bislang in einem manuell geprägten, aufwändigen Prozess mit Hilfe eines herkömmlichen Layout-Programmes.

Vereinfachung durch eine 100%-Automatisierung

Um den Aufwand für die Katalogerstellung drastisch zu reduzieren, entschied sich der DCC für die vollautomatische, also zu 100 Prozent datenbasierte Erzeugung mit der Databased-Publishing-Software DocScape. Der aktuelle Jahresband 2013 wurde mit 942 Seiten, 6 Verzeichnissen, mehr als 30 Ländern und ca. 5.700 Campingplätzen erstmals mit DocScape per Knopfdruck aus Daten erzeugt.

Die Vorteile der DocScape-Lösung erstrecken sich über technische Aspekte hinaus.

Technische Highlights

Rund 950 Anzeigen lassen sich unter Berücksichtigung von individuellen Kundenwünschen und Verlagsvorgaben automatisch platzieren.
Teilkataloge sind durch einfache Datenselektion beliebig konfigurierbar und können dann als PDF ausgeleitet werden.
Die Erfassung und Redaktion aller Inhalte erfolgt über ein Web-Portal, das QuinScape auf Basis der leistungsstarken Java-Entwicklungsplattform Open-SAGA realisiert hat. Über das Portal werden nicht nur Teilkataloge erzeugt, es unterstützt gleichfalls das Inspektionsmanagement und den Prozess der Gebührenaktualisierung.

Praktischer Wert

Aufgrund der vollautomatischen Erzeugung des Campingführers können selbst umfangreiche Änderungen bei den Beschreibungen und Anzeigen unmittelbar vor dem Drucktermin problemlos durchgeführt werden.
Die platzsparende Darstellung eines Campingplatzes, die optimierte Verteilung von Anzeigen auf einer Doppelseite, Spaltenausgleich durch automatisches Einfügen von Füllelementen und vieles mehr sorgen für eine ausgezeichnete Lesbarkeit.
Das Redaktionssystem verfügt über eine intuitive Oberfläche und stellt für die Datenerfassung graphische Editoren anstelle von kryptischen Codierungen zur Verfügung.
Mit einer integrierten Vorschaufunktion für Campingplätze in Druckqualität wird der Korrekturzyklus drastisch kürzer. Das System bietet eine Vielzahl weiterer bedeutsamer Vorteile. Diese reichen von der Unabhängigkeit von externen Agenturen über die automatische Erzeugung von Gebührenanfragen und Inspektoren-Dokumenten bis hin zu einer einfachen Bearbeitung von Daten dezentral im Browser – bei sicherer zentraler Datenhaltung.

Fazit: drastisch vereinfachte Katalogerstellung mit Mehrwert

"Mit DocScape und dem maßgeschneiderten Redaktionssystem hat QuinScape unseren Prozess für die Katalogerstellung drastisch vereinfacht. Wir können Änderungen etwa bei den Anzeigen auch unmittelbar vor Drucklegung berücksichtigen. Der Produktionsprozess ist wesentlich schlanker. DocScape bringt unseren Kunden zweifellos ein Mehr an Informationen. Als DCC fühlen wir uns heute für die Zukunft bestens gerüstet“, erklärt Andreas Jörn, Vize-Präsident des DCC e.V..
 

Pressekontakt

Dr. Norbert Jesse
Telefon: 02 31 / 533 831 0
Mobil: 01 63 / 615 367 5
Fax: 02 31 / 533 831 111
Norbert.Jesse@QuinScape.de

njesse  
zum Kontaktformular
Tel: 0231 / 533 831 0
info@docscape.de