DocScape: Vollautomatisches Print-Publishing auf höchstem Niveau
DocScape: Vollautomatisches Print-Publishing auf höchstem Niveau
DocScape Logo
 

Filtrationsspezialist setzt bei Katalog-Erzeugung auf DocScape

Mit dem Einsatz der Software DocScape aus dem Hause QuinScape setzt der Automobilzulieferer MANN+HUMMEL für seinen Aftermarket-Bereich auf die vollautomatische Produktion der Produktkataloge. Das Unternehmen trägt damit den gestiegenen Anforderungen im globalen Wettbewerb Rechnung.

Dortmund, 25.11.2011

Die vielfältigen Produkte der Aftermarket-Marke MANN-FILTER rund um die Filtration im Automobil werden, der Branche entsprechend, in umfangreichen Print-Katalogen mit mehr als 700 Seiten dargestellt. Der Aufbau dieser Kataloge ist bisher mit Hilfe externer Dienstleister erfolgt. Heute werden vier Kataloge vollautomatisch mit Hilfe der Software DocScape publiziert. Weitere sollen folgen. Mit der nahtlosen Integration von DocScape in die bestehende MANN HUMMEL Systemlandschaft erhalten nun interne Anwender weltweit die Möglichkeit, die Druckdaten für aktuelle Kataloge (oder Teile daraus) innerhalb weniger Minuten zu erzeugen. Mit DocScape hält MANN HUMMEL die Anforderungen der eigenen Corporate-Design-Richtlinien automatisch ein. Tabelleninhalte etwa werden in bestimmten Spalten nicht ohne weiteres umbrochen, sondern zunächst skaliert. Ein Umbruch erfolgt nur dann, wenn auch der skalierte Inhalt nicht auf die Spalte passt.

Das Projekt wurde innerhalb von nur 3 Monaten umgesetzt und zur Drucklegung 2010 wurden insgesamt über 2.500 Katalogseiten mit DocScape erzeugt. „Wir konnten mit Hilfe von DocScape die Zeitspanne für das Erstellen unserer MANN-FILTER Ersatzteilkataloge um 40 Prozent verkürzen. Unsere Kataloge gewinnen dadurch an Qualität und Aktualität. Gleichzeitig reduzieren sich unsere Kosten für die Seitenaufbereitung deutlich“, erklärt Michael Beyer, Leiter Marketing Katalogsysteme bei MANN-FILTER. Als einer der führenden Filterspezialisten erzielte MANN HUMMEL 2010, mit weltweit 13.200 Mitarbeitern an über 40 Standorten, einen Umsatz von 2,18 Milliarden Euro. Der Entwicklungspartner und Serienlieferant der internationalen Automobil- und Maschinenbauindustrie entwickelt auch sein Fahrzeugfilterprogramm für die Aftermarket-Marke MANN-FILTER kontinuierlich weiter. Mit 4.500 Filtertypen decken MANN-FILTER mehr als 95 Prozent des westeuropäischen Fahrzeugbestands ab.

Pressekontakt

Dr. Norbert Jesse
Telefon: 02 31 / 533 831 0
Mobil: 01 63 / 615 367 5
Fax: 02 31 / 533 831 111
Norbert.Jesse@QuinScape.de

njesse  
zum Kontaktformular
Tel: 0231 / 533 831 0
info@docscape.de